STADTRADELN

Die große Kreisstadt Freising beteiligte sich 2019 vom 30. Juni bis einschließlich 21. Juli am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses.
Bei dieser Aktion haben 2018 in der Stadt Freising  498 angemeldete Radler/-innen teilgenommen; sie legten in 33 Teams insgesamt 102.858 km zurück. Wie die STADTRADELN-Website des Klimabündnisses bilanziert, entspricht dies der 2,57-fachen Länge des Äquators und einer theoretischen CO2-Einsparung von 14.606 kg gegenüber der Pkw-Nutzung (die Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-Kilometer). Die „Dunkelziffer“ an tatsächlich aktiven Stadtradler/-innen liegt jedoch wesentlich höher: Rein rechnerisch haben sich lediglich ca. ein Prozent der in Freising gemeldeten Personen aktiv an der Aktion beteiligt – im Alltag geradelt sind zweifellos viel mehr Freisinger/-innen. Für den interkommunalen Wettbewerb besitzt die Stadt Freising in Zukunft also noch viel Potenzial nach oben. Schon mit dabei waren u.a. Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, zehn Stadtratsmitglieder sowie zahlreiche Mitarbeiter/-innen der Stadtverwaltung. Eine Sonderrolle nehmen die beiden Freisinger STADTRADELN-Stars 2018 ein: Stadträtin Susanne Günther (Bündnis 90/Die Grünen und Stadtrat Robert Weller (Freie Wähler Freising e.V.) sattelten während der drei Aktionswochen komplett aufs Fahrrad um. „Viele berufliche und private Termine haben mich in den Vorjahren immer wieder zur Nutzung meines Autos bewegt. Dieses Jahr habe ich im März angefangen, den täglichen Arbeitsweg so oft wie möglich mit dem Radl zu fahren. Und ich muss sagen, es geht. Erstaunlicherweise habe ich alle Erledigungen mit dem Fahrrad machen können und für meine Gesundheit konnte ich auch noch etwas tun!“, resümiert Stadtrat Robert Weller.

Die Aktion STADTRADELN dient der Förderung des Radverkehrs und dem Klimaschutz. Mehr Fahrräder im Straßenverkehr tragen dazu bei, Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und die Lebensqualität in Gemeinden und Städten deutlich zu verbessern – dafür wollen auch wir in Freising ein Zeichen setzen.

Etwa die Hälfte der mit dem Auto zurückgelegten Wege ist kürzer als 5 Kilometer – also eine ideale Entfernung zum Radfahren. Nebenbei liegt Radfahren im Trend, macht Spaß und ist Fitness-Training zum Nulltarif und gut für die Gesundheit.

Daher satteln Sie Ihr Fahrrad und seien Sie dabei! Legen Sie im Aktionszeitraum möglichst viele Kilometer – beruflich oder privat – mit dem Fahrrad zurück und helfen Sie mit Fahrradkilometer für die Stadt Freising zu sammeln. Mitmachen kann jeder, der in Freising wohnt, arbeitet, studiert, zur Schule geht oder einem Verein angehört.

Die STADTRADEL-AKTION der Stadt Freising findet gleichzeitig mit dem Landkreis statt. Alle für die Stadt Freising „erradelten“ Kilometer fließen auch in die Landkreiswertung mit ein. Zu gewinnen gibt es zahlreiche attraktive Preise auf kommunaler, Landkreis- und bundesweiter Ebene!

Die Anmeldung, die Gründung von Teams und die Eingabe der geradelten Kilometer können online über www.stadtradeln.de/freising2019.html erfolgen. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit sich direkt an Marie Hüneke, Klimaschutzmanagerin der Stadt Freising, 0 81 61/54-4 61 10, E-Mail: marie.hueneke©freising.de zu wenden.

Die Agenda21gruppe-Bauen-Wohnen-Verkehr, die die Aktion „Mit dem Rad in der Stadt“ durchführt, hat ein eigenes STADTRADELN-Team mit dem Namen „Agenda21 Radlgruppe“. Falls Sie ein Team suchen, sind Sie herzlichst dazu eingeladen, bei diesem Team mitzumachen. Mehr Info dazu finden Sie unter dem Link: Agenda21 Radlgruppe

 

FREISING_Logo_100c75m   stadtradeln_Logo_laengs_freigestellt

getPart